1. Die Kavernen

Startseite * TR 1 * TR 2 * TR 3 * TR 4 * TR 5 * TR 6 AoD * TR 7 Legend * TR Anniversary * TR 8 Underworld * GoL * TR 9 * - * Hilfe * Downloads * Cheats * Forum *

Video-Lösung siehe unten Diese Seite als ausdruckbare Version

Worum geht’s? Finde den Weg durch die Höhlen, bis du in einer großen Halle mit einem Hebel das Tor zum Ausgang öffnen kannst.

Nachdem du dich im Training (Polaroid) mit Laras Steuerung vertraut gemacht hast, kann nun das große Abenteuer beginnen. Gehe weiter, bis du an den Seitenwänden schmale Öffnungen entdeckst. Es handelt sich um eine Falle mit Pfeilen, an der du schnell vorbeiläufst. Wenn dich ein Pfeil getroffen hat, leidet darunter natürlich deine Gesundheit. Mit gezogenen Pistolen (Leertaste) siehst du links oben einen Balken, der dir Laras Gesundheitszustand anzeigt. Wenn er noch voll ist, hast du gerade eben Glück gehabt. Folge weiter den Spuren im Schnee, bis Lara nach links oben in die Höhle blickt. Dort müssen wir gleich hin. Vorher gehen wir aber noch geradeaus in die nächste Höhle. Dort ist links hinten eine Öffnung in der Wand mit einem schrägen Felsblock davor. Die Öffnung ist zu hoch, als daß sie Lara vom Boden aus erreichen könnte. Also mußt du den Felsblock benutzen. Ziehe dich an der höheren Kante des Blocks nach oben (springen plus Handlungstaste), worauf du auf der anderen Seite abrutschst und sofort mit Griff (Handlungstaste) nach vorn springst, so daß sich Lara an der Kante der Öffnung festhalten kann. Ziehe dich in die Öffnung und du findest Geheimnis 1, das wie alle anderen durch diesen besonderen Klang untermalt wird. Hier liegt ein kleines Medipack, das du mit der Handlungstaste aufnimmst. Es verbessert deine Gesundheit um 50% und ist somit sehr nützlich, falls du am Ende deiner Kräfte bist.

Jetzt geht es zurück zu der Höhle, die Lara vorhin erblickt hat. Klettere hinein, ziehe die Pistolen und gehe weiter. Jetzt kommen drei Fledermäuse, die du erlegst (Handlungstaste), wobei dir sicher auffällt, daß Laras Pistolen automatisch auf den nächstliegenden Gegner zielen. Tip: Allerdings mußt du bei mehreren Angreifern nach jedem "Abschuß" kurz das Feuer unterbrechen, um den nächsten ins Visier zu nehmen (sehr wichtig!). Die Pistolen haben übrigens als einzige Waffe unbegrenzten Munitionsvorrat. Dann gehst du nach links in die Höhle, wo du dich rechts in der Ecke von dem höheren Schneehaufen aus in die Öffnung ziehen kannst (ganz in die Ecke stellen und ein paar mal probieren). Hier findest du Geheimnis 2 mit einer weiteren Fledermaus und einem kleinen Medipack. Kehre wieder zurück zu den drei toten Fledermäusen und gehe weiter. Du kommst in eine Höhle mit Grünzeug, in der du unten die Stufen hinab gehst bis zu einer Tür, die du mit dem Hebel daneben öffnest (Handlungstaste). Hier erlegst du eine Fledermaus und ziehst dich links hinten in die Öffnung. Folge dem Gang bis zu einer Halle mit zwei Brücken. Unten warten zwei Wölfe, die du von oben aus erlegen kannst, bevor sie dir zu nahe kommen. SG0 Gehe nun an der Wand entlang zur anderen Seite und über die erste Brücke, dann über die zweite und verlasse die Halle durch den Ausgang, wo du zu einer Grube mit Bär kommst, den du auch von oben aus erlegst. Hänge dich dann an die Kante der Bärengrube und lasse dich fallen. Gehe dort mit gezogenen Waffen durch den Ausgang und begrüße zwei Fledermäuse. Hier findest du ein kleines Medipack und bemerkst, daß sich die Tür kurz öffnet, wenn du auf der verzierten Bodenplatte stehst. Öffne also die Tür und laufe schnell hindurch.

Du bist jetzt wieder in der Halle mit den Brücken. Klettere bei der Mumie nach oben und gehe zurück zur Bärengrube. Diesmal mußt du mit Anlauf auf die andere Seite der Grube springen. Das funktioniert so: gehe auf einem der beiden Vorsprünge bis zur Kante, dann zwei Schritt zurück, laufe los und drücke springen (das ist ein Sprung mit Anlauf, bei dem Lara etwas weiter als sonst springt). Auf der anderen Seite holst du links von der Treppe hinter der Säule ein kleines Medipack und gehst dann mit gezogenen Waffen die Treppe hinunter. Im nächsten Raum greifen dich zwei Wölfe an. In so einer Situation hilft nur seitlich und/oder vor und zurück springen, während du schießt.

Gefunden von Melanie: sobald man durch die Tür in den anschließenden Raum gelaufen ist, macht man eine Rolle und läuft wieder zurück zur Grube, die man dann wieder mit einem Sprung mit Anlauf überwindet. (Dies sollte man tun, BEVOR die Wölfe einen erwischen können). Nun nur noch umdrehen und die Wölfe seelenruhig erledigen, ohne dabei Energie zu verlieren.

Unten siehst du einen grün bewachsenen Vorsprung, den du mit Anlauf/Sprung von den Steinblöcken daneben erreichst. Hier verbirgt Geheimnis 3 mit einem großen Medipack. Kehre dann wieder zurück nach unten, wo du in einer Nische ein kleines Medipack findest. An der anderen Wand ist ein Hebel, der für kurze Zeit daneben die Ausgangstür öffnet. Drücke ihn, springe auf die kleine Mauer dazwischen, dann dort von der Kante mit Griff zum Block mit der Tür, wo du dich schnell hochziehst und hinaus läufst. SG1 Laufe mit gezogenen Waffen die Stufen bis nach oben, wobei du eine Pfeilfalle passierst und schließlich einen Wolf erlegst. Hier findest du zwei seltsame Bodenplatten, auf die du dich stellst und einbrichst. Gehe weiter in den nächsten Raum (nicht nach unten!) und springe mit Anlauf zur anderen Seite. Hier findest du ein Medipack, daß von einem Wolf bewacht wird, und weiter hinten einen Schalter, der den Ausgang öffnet. Kehre wieder zurück zu dem Punkt, an dem du hier gelandet bist und gehe die Felsen hinunter in die große Halle, um dann den Ausgang zu benutzen...

Bravo, du hast das erste Level gemeistert, dir die wichtigsten Techniken angeeignet und einiges über die Prinzipien von Tomb Raider gelernt. Eines davon lautet, daß du jeden noch so abgelegenen Winkel erforschen mußt, das andere sind Schalter, Türen, seltsame Bodenplatten sowie Fallen und schließlich noch die Abwehr von unliebsamen Besuchern. Jetzt kann praktisch nichts mehr schief gehen...

Statistik: Gegner: 14, Gegenstände: 7, Geheimnisse: 3

Download: savegame.0 das Ende dieses Levels. Mit der rechten Maustaste anklicken, speichern unter... wählen und in C - TOMRAID speichern. Speicherort Steam-Version: C:\Program Files (x86) \Steam \steamapps \common \Tomb Raider (I) \TOMBRAID - GOG-Version: C \ GOG Games \ Tomb Raider 1 \ TOMBRAID - Wenn du dort deine eigenen Savegames (savegame.0 usw.) siehst, bist du auch im richtigen Ordner!

Download: gesammelte Savegames = ZIP-Datei von Level 1 bis 4. Anleitung Text ist enthalten! Auch ein Savegame-Editor. Also da sind jetzt etwas mehr Savegames (SG1 usw.) für dieses Level enthalten, falls du an einer schweren Stelle nicht weiter kommst. Bitte die darin enthaltene Anleitung lesen! Generelle sonstige Fragen/Antworten zu diesem ganzen Savegame-Zeug findest du hier.

Video-Lösung:

(auf Youtube nenne ich mich aus gesundheitlichen Gründen "Prediger Krause")

Wichtig: die nachfolgenden Videos sind natürlich nicht von mir gemacht worden, sondern von anderen, und ich kann keine Garantie dafür übernehmen, daß die nicht irgendwann von denen gelöscht werden, oder aus anderen Gründen nicht mehr funktionieren. Dann teilt mir das bitte sofort über das Kontaktformular oder meine Email (rechts unten) mit! Und die Videos weichen natürlich unter Umständen etwas von meiner Lösung ab!

Ist dir meine Lösung ein paar Cent wert?

Dann kannst du mir hier über PayPal ganz einfach was spenden, Danke!

Video-Lösung erstellt von Schiggy025

Hier ist noch ein anderes Video:

Video-Lösung erstellt von louischou

Wichtig: diese Videos sind natürlich nicht von mir gemacht worden, sondern von anderen, und ich kann keine Garantie dafür übernehmen, daß die nicht irgendwann von denen gelöscht werden, oder aus anderen Gründen nicht mehr funktionieren. Dann teilt mir das bitte sofort über das Kontaktformular oder meine Email (rechts unten) mit! Und die Videos weichen natürlich unter Umständen etwas von meiner Lösung ab!

Diese Seite als ausdruckbare Version

nach oben

Website Übersetzung

 

© by Laraweb

Letzte Aktualisierung: 31.07.2017

Protected by Copyscape Original Content Check