Die aktuellsten Viruswarnungen

Wie mache ich meine eigene Homepage, warum geht mein Drucker nicht mehr... (Fragen zur Technik)

Moderatoren: Tom, semmal, ZaeBoN

Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13429
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Re: Die aktuellsten Viruswarnungen

Beitragvon Tom - Kurtis » 10.01.2018, 18:11

Achtung, hier gucken!

viewtopic.php?f=4&t=15473
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


Benutzeravatar
Nordmann2012
Most perfect Dummi
Most perfect Dummi
Beiträge: 3826
Registriert: 01.08.2012, 9:56
Lieblingsspiel: Tomb Raider
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Film: "Hellingers Gesetz", Song: "Stairway To Heaven", Band: Led Zeppelin, Sängerin: Kate Bush
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg

Re: Die aktuellsten Viruswarnungen

Beitragvon Nordmann2012 » 05.02.2018, 11:43

Ist zwar keine Viruswarnung, aber doch recht artverwandt...ich wollte das zunächst unter "Was Dich nervt" packen, da habe ich jetzt nur einen Ärger-Spruch abgelassen und hierher verwiesen.

Ich betreibe ja auch ein Web, mit bisher 2 aktiven von 4 möglichen Domains.

Feine Sache, das...bis auf eines:

Ich schaue natürlich auch in den Posteingang.
Ich muss schon aus rechtlichen Gründen, wie fast jeder Inhaber einer eigenen Webseite (Ausnahmen sind wohl diejenigen, die absolut nichts geschäftliches damit anstellen), einen Disclaimer einfügen, und sei es auch nur, um mir das widerwärtige Abmahn-Anwalt-Pack vom Leib zu halten...und dieser Disclaimer muss auch eine gültige - also auch erreichbare! - Email-Adresse beinhalten.

Ich habe nun schon mit ein paar Tricks dafür gesorgt, dass sich zumindest Crawler, die von irgendwelchen windigen TypInnen losgeschickt werden, fast immer ne "blutige Nase" holen.

Trotzdem sind diese Email-Postfächer der beiden Domains voll mit Müll, wie er mülliger garnicht sein kann...dauernd brauche ich Gartenzäune, neues Werkzeug, Kundenadressen, von den vielen neuen Krankenversicherungen mal ganz zu schweigen.

Im RL kann man ja seinem Briefkasten mit einem "KEINE WERBUNG EINWERFEN!!!"-Aufkleber versehen...gibt zwar immer noch genügend Prospekteinwerfer, die nicht lesen können wollen, aber das kann man vernachlässigen.

Mit Email-Briefkästen geht das leider so gut wie nie...es gibt eine Ausnahme, wo so etwas einigermaßen klappt, und das ist tatsächlich AOL; die sind offenbar recht firm in diesem Thema (wobei es da dann wieder andere Defizite gibt, aber gut, man kann nicht alles haben).

Ich stelle nun gerade mal - man hat ja sonst nichts zutun :evil: - eine Liste zusammen, die signifikante Email-Suffixe enthält, also solche Endungen, die entweder garantiert nicht wirklich authentisch sind, alle naselang geändert werden (sonst könnte man die Absender ja dauerhaft sperren, geht garnicht) oder überhaupt nicht darauf reagieren, wenn man diesen "Newsletter" mit einem Klick abbestellen will.

Zu letzterem noch etwas: Inzwischen würde ich niemandem empfehlen, einen solchen Klick zu nutzen, denn dann wissen diese Penner, dass man deren Email zumindest angeschaut hat und schicken entweder fleißig weiter Müll oder, genauso mies, "verkaufen" die betreffende Email schlicht weiter.

Es sind fast immer die gleichen Email-Adressen, oft allerdings ein bisschen "abgewandelt", aber grundsätzlich identisch...für wie doof halten diese Pi..er einen eigentlich?
Ich habe ja, wie oben geschrieben, noch 2 Domains frei; ich überlege ernsthaft, eine davon dafür zu nutzen, User für Email-Werbe-Scheiß zu sensibilisieren...unter Angabe "signifikanter" Absender natürlich :gruebel:

Und ich habe mich ja weiter oben wirklich "freundlich" über die Abmahn-Anwalt-"Gilde" geäußert...aber irgendwie amüsiert mich der Gedanke, diese Leute, von denen ein Großteil für Geld und Ruhm auch ihre Großeltern vor den Richter zerren würde, mal auf Versender von Werbespam anzusetzen :haha:
"Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

Benutzeravatar
Nordmann2012
Most perfect Dummi
Most perfect Dummi
Beiträge: 3826
Registriert: 01.08.2012, 9:56
Lieblingsspiel: Tomb Raider
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Film: "Hellingers Gesetz", Song: "Stairway To Heaven", Band: Led Zeppelin, Sängerin: Kate Bush
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg

Re: Die aktuellsten Viruswarnungen

Beitragvon Nordmann2012 » 12.06.2018, 16:11

Hier mal etwas Allgemeines und doch auch Spezielles.

Ich hatte mich ja in der Vergangenheit nicht nur in diesem Thread über das übergriffige Verhalten von McAfee geäußert, auch z. K. genommen, dass andere Bezahl-AV-Riesen wie z. B. Kaspersky ähnliches treiben.


Von McAfee hatte ich mich dann ja auch im Frühling letzten Jahres entgültig verabschiedet und nutze, genauer nutzte bis aktuell Avira Personal...und bin jetzt bitter bitter enttäuscht von den Herrschaften.

Nicht, dass ich mir haufenweise Viren und ähnlichen Scheiß eingefangen hätte, DAS wäre zu einfach gewesen.
Aber immer öfter musste ich feststellen, dass auch Avira bei der Installation wirklich wichtiger und seriöser Programme und Tools blockiert, und sei es nur, weil die Namen nicht so prominent sind wie z. B. Microsoft.
Das fatale war dann oft, dass es nicht einmal etwas gebracht hat, einfach mal vorübergehend den Virenschutz abzuschalten, nein, ich musste, um ein für mein Blutzucker-Management relevantes Tool installieren zu können, Avira tatsächlich vollständig deinstallieren.
Und unter "vollständig" ist nicht nur einfach die Anti-Viren-Software zu verstehen, nein, auch Avira packt mittlerweile ohne groß nachzufragen bei seiner Non-Pay-Antiviren-Software allen möglichen anderen Scheiß dazu, wie z. B. ein System speedup, irgend ein "sichere shopping" Tool und noch mehr...all diese Dinge ohne Bestätigung, ich habe das jetzt erst so richtig z. K. genommen, und bei all diesen Dinge ist mir schon bei McAfee stets der Kamm geschwollen...was soll so ein Mist, wenn man sich nur gegen Angriffe von Viren und Co schützen will... :twisted:

Avira AntiVir Personal war aus meiner Sicht mal der beste deutsche Non-Pay-Virenschutz überhaupt, schlank, übersichtlich, keine unnötigen Schnörkel, zuverlässig, jederzeit aktuell...von all dem ist nichts übrig geblieben :sad:

Übrigens: Die Deinstallation der Avira-Software ist ähnlich kompliziert und mühselig wie mit fast allen anderen Software'n auch. Es gibt zwar ein Tool, welches Registry-Reste entfernt, aber mindestens bei 64Bit-Systemen klappt das wohl nicht (über 60 Einträge musste ich bei meinem Win7 Pro 64Bit-Notebook danach noch händisch entfernen :o , bei meinem Win 7 Ultimate 32Bit war das nicht so wild)...mal davon abgesehen, dass Avira das nur im abgesicherten Modus trotz zwischenzeitlichen Neustarts schafft.

Ich habe mir nun Tom's Tip angetan und auf meinen beiden Windows 7-Maschinen (wo ja leider der Defender noch in den Kinderschuhen steckt) die Software des tschechischen Herstellers Avast installiert.

Ist soweit alles ganz gut, auch wenn da irgendwie Werbung gemacht wird - aber, grundgütiger, wer macht das denn nicht?

Die Software hat mir nach der Installation auf beiden Rechnern erzählt, dass da systemverlangsamende Programme wären, wie z. B. der Mozilla Firefox :mrgreen: , auch einige "schädliche Tools" wurden genannt, z. B. Grafik-Komponenten...aber gut, solange mich Avast damit nicht täglich/wöchentlich nervt, soll mir das recht sein.

Auch wäre meine Privatsphäre nicht geschützt, also, angeblich, angezeigt wurden mir Dinger wie unsichere Passwörter...hä? :gruebel: Ich nutze keine Passwörter, die dergestalt unsicher sind, dass das irgendwelche Wörterbuch-Begriffe oder Namen wären, und die weiteren Dinge werden von meiner Router-Firewall abgefangen...Avast wollte das dann beheben, indem ich ne Pay-Version kaufe.
Aufgefallen ist in der Tat auch dem Avast der TR-Legendtrainer "PWZ"...aber auch hier: Solange mir die Software die Entscheidung überlässt, wie ich damit umzugehen habe, will ich nicht meckern, besser eine Warnung zu viel als eine zu wenig.
Stinkig werde ich erst, wenn so etwas wie mit McAfee passiert, dass da sofort in Quarantäne gepackt wird, mit unglaublich kompliziertem Handling, Ausnahmen zu nennen, oder gar sofort gelöscht wird, wie mit einigen Trainer-Versionen anderer TR-/LC-Games.
Wie gesagt: Solange ich die Entscheidungs-Hoheit habe und nicht permanent damit genervt werde, soll mir so etwas recht sein...mal schauen ;)
"Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:

Benutzeravatar
Tom - Kurtis
Administrator Dummi
Administrator Dummi
Beiträge: 13429
Registriert: 18.04.2003, 8:30
Lieblingsspiel: TR 2
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Dark Star, Sparbuch, Hip Teens don't wear Blue Jeans, Beastie Boys
Geschlecht: männlich
Kontaktdaten:

Re: Die aktuellsten Viruswarnungen

Beitragvon Tom - Kurtis » 12.06.2018, 17:45

Ich bin mit Avast schon seit Jahren voll zufrieden. Gut, es hält ein paar Trainer für schädlich, aber nur selten muß ich Avast während eines Spiels mit einem "schädlichen" Trainer vorübergehend abschalten. Und ab und zu kommt halt mal ein Popup von Avast, daß irgendwas "unsicher" wäre, also die wollen halt auch, daß man die bezahlte Version kauft. ;)
Wenn du kritisiert wirst, musst du irgendetwas richtig machen.
Man greift immer denjenigen an, der den Ball hat.
- Bruce Lee -


Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher...


Benutzeravatar
Nordmann2012
Most perfect Dummi
Most perfect Dummi
Beiträge: 3826
Registriert: 01.08.2012, 9:56
Lieblingsspiel: Tomb Raider
Lieblingsfilm/-buch/-lied/-gruppe: Film: "Hellingers Gesetz", Song: "Stairway To Heaven", Band: Led Zeppelin, Sängerin: Kate Bush
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg

Re: Die aktuellsten Viruswarnungen

Beitragvon Nordmann2012 » 12.06.2018, 18:49

Tom - Kurtis hat geschrieben:(..)also die wollen halt auch, daß man die bezahlte Version kauft. ;)
Jepp, das für sich genommen finde auch ich weder schlimm noch ungewöhnlich ;)
Doof wäre, wenn sie damit alle 5 Minuten mit einem Popup nerven würden, und das tun die offensichtlich nicht :)
"Geht nicht" gibt's nicht..."Gibt's nicht" geht auch nicht immer...
Wer will, findet Wege, wer nicht will, sucht Gründe...und der Mensch ist Weltmeister im Erfinden von Gründen :mrgreen:


Zurück zu „Hardware, Software, Internet allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste