5. Level - Die Krankenstation ("Die Quarantäne")

Startseite * Alien Isolation * - * Hilfe * Downloads * Cheats * Forum *

Video-Lösung siehe unten Diese Seite als ausdruckbare Version (folgt noch)

Hier ist meine erste Version der Lösung, ich habe am PC gespielt (Steam-Version), und mit einem PC - Xbox 360 Controller für Windows. Damit läßt sich das Spiel prima steuern, es gehen aber auch andere Gamepads oder natürlich Tastatur/Maus. Beachte bitte auch meine Einleitung und den Nachtrag!

Savegame (Spielstand) für den Beginn dieses Levels. Hier kannst du auch Fragen stellen, weitere Informationen erhalten, und dergleichen...

Level 5 - Die Krankenstation ("Die Quarantäne")

Worum geht's? Du mußt bzw. sollst für die verletzte Kollegin "Taylor" ein Medikit holen, natürlich in der Krankenstation. Dabei kriegst du schon mal massiv Besuch von dem Alien, und du stellst fest, daß das gesuchte Medikit, also die Medizin, oder was auch immer, gar nicht hier ist, sondern in einer anderen Abteilung des Krankenhauses...

Hinweis: eine Karte für das ganze Level siehst du auch immer in meiner Video-Lösung (unten), da blende ich auch immer mal die Karte ein! Tip: schau dir meine Videos als "Vollbild" an, und drücke auf Pause, wenn eine Karte kommt. Meine Videos sind immer in HD-Auflösung! Dann machst du einen sogenannten Screenshot, also ein Bildschirmfoto, das kannst du dann abspeichern, und anschauen, ausdrucken, grün anmalen...

Sammle alles ein, speichere ab, und gehe bei den beiden Kollegen durch die Tür. Danach kannst du deine Karte aktualisieren, Zeug sammeln, und gehst einfach weiter, bis du mit dem Lift fahren kannst, zum medizinischen Personaleingang. Anschließend geht es nun durch den Luftschacht weiter, und du erreichst die Krankenstation. Aktualisiere deine Karte, und gehe weiter zum Speichertelefon. Dahinter spricht Olaf Kuhlman durch das Fenster mit dir. Steige hier rechts in den Lüftungsschacht, der dich zu weiteren Räumen mit Wertsachen (u.a. Ausweiskarte) sowie Kartenaktualisierung bringt, und du schließlich wieder das Speichertelefon erreichst. Nun öffnest du die Tür zur "Psychiatric Ward" mit Hilfe des grünen Schalters links, also dem Heim für die geistig benachteiligten, und hier untersuchst du alles, gehe aber noch nicht in Morleys Büro, also auf der Karte in den großen Kreis! In dem Day Room ist auch ein Speichertelefon. Schau dir aber jetzt vorher alles nochmal genau an! In dem U-förmigen Gang um den Day Room herum gibt es Bodenluken, und wie üblich mußt du hingehen, und sie quasi anschauen, dann wird sowas auch auf deiner Karte verzeichnet, und speichere nochmal ab, damit deine Karte auch so bleibt! Schau auch nochmal, ob du was vergessen hast, bevor du speicherst. Es gibt im U-förmigen Gang auch noch zwei verschlossene Türen, die du bald brauchst: zuerst die "Nurse Station" (Code nötig), und dann "Staff Quarters" (Code nötig). In einer Gummizelle liegt eine Ausweiskarte.

Klicken zum vergrößern!

Nachdem du also nochmal abgespeichert hast, gehst du jetzt in den Raum in dem großen Kreis auf deiner Karte: "Senior Consultant", den du mit deinem Zugangsgenerator öffnen kannst. Also Morleys Büro. Benutze hier den PC, wo du im Ordner "Freigegeben" den Code 1702 findest. Watschle nun langsam wieder hinaus, und wenn du auf der Treppe bist, plumpst von oben ein prächtiges Alien herunter. Oh welch freudiges Ereignis! Es geht aber zunächst weg, und wie du schon richtig vermutest, natürlich nicht weit genug. Und ich kann dir gleich sagen, daß es ab jetzt richtig schwierig wird, aber auch wenn man immer ein paar mal vom Zwerghamster gefressen wird, geht es nach einigen Versuchen, also es ist nicht unmöglich. Nicht aufgeben! Locker durchatmen, Tässchen Kaffe, und nochmal versuchen! Es ist ja nur ein Spiel...

Tips zum Alien: du darfst immer nur geduckt schleichen ("watscheln"), keine Geräusche machen, kein Licht, und immer nur möglichst kurze Wege zurücklegen, und zwar in das nächste sichere Versteck. Als da wären: die bekannten Schränke und kleinen Boxen, hinter Theken/Tresen, und unter Tischen sowie Betten, wo Svetlana drunter reinkriechen kann. Wenn Betten quer zur Laufrichtung des Steuerprüfers stehen, sind sie aber eher unsicher. Natürlich mußt du öfter auf deinen Radarschirm schauen, und auf die Geräusche achten, die der Haubentaucher macht. Wenn du Schritte hörst, latscht er auf den Gängen herum, und da ist es meist schon zu spät, wenn du die hörst, während du selber herum latschst. Wenn es dumpf rumpelt, turnt er oben in den Schächten herum, da kannst du dann weiter gehen, aber Achtung, er kommt dann auch mal oben aus einer Öffnung herunter gehüpft. Ein gutes Warnzeichen ist auch immer die (dramatische) Musik! Also wenn alles ruhig ist, kannst du meist weiter pirschen. Wenn man übrigens in einem Schrank ist, kann es sein, daß dich das Alien trotzdem sieht, dann muß man LT (Linker Trigger) drücken, denke ich mal. Also da wird dann eine Taste angezeigt. Also man soll sich zurück lehnen, und auch noch zusätzlich die Luft anhalten, wenn es gezeigt wird, also da wird dann die benötigte Taste angezeigt.

Ich bin nun nach dem Erscheinen des Hamsters relativ zügig nach links gewatschelt, und gleich in den ersten Raum = Nurse Station, wo ich mich gleich links in der Ecke zwischen dem Tisch und der nächsten Tür versteckt habe. Im Nebenraum gibt es eine Ausweiskarte, und du kannst durch das Fenster sehen, wie das Alien draußen herum schleicht. Du kannst hier auch mit Hilfe deines Codes die Tür nach draußen öffnen, und dich schnell wieder unter dem Tisch verstecken. Im ersten Raum dieser Nurse Station kannst du in der anderen Ecke auf die Neuverkabelung zugreifen, wo du die Kameras und die Luftreinigung abschaltest, dann hast du genügend Reserven für den Schachtzugang, also die Bodenluken draußen im Gang. Du mußt aber mit LB/RB durch die drei Seiten der Verkabelung navigieren! Und Achtung! Das Alien latscht hier ab und zu rein! Halte dich also immer versteckt hinter Tischen und dergleichen. Wenn du hörst, wie sich die Tür öffnet, ist Stimmung angesagt! Anmerkung: das Alien hat mich hier natürlich erwischt, was ich mir eigentlich viel gruseliger vorgestellt hätte, und ich mußte logischerweise am letzten Speichertelefon wieder anfangen. Da habe ich aber jetzt mal die Schwierigkeit in den Optionen von Mittel auf Anfänger gestellt. Da kommt dann sogar eine Sicherheitsabfrage, und nein, ich will nicht dauernd vom Alien gefressen werden! Anmerkung: ich weiß nicht genau, was die Schwierigkeitsstufe bewirkt, aber anscheinend tut sich da nicht viel. Und ich denke, daß prinzipiell alles gleich bleibt.

Klicken zum vergrößern!

Jetzt schleichst du weiter zur Tür unten auf deiner Karte, zwischen den zwei Gummizellen, die du schnell mit deinem Code 1702 öffnest. Danach geht es zügig links in den Raum, wo du dich unter dem Schreibtisch verstecken kannst. Nun geht es geradeaus hinüber in den schmalen Gang, wo du dich langsam durch die Nebenräume weiter vorarbeitest. Es gibt hier eine Ausweiskarte, in Raum 5, was auf deiner Karte angezeigt werden müßte, als "Gerät, Werkzeug, Waffe". Und es gibt hier auch einen weißen Bildschirm zur Kartenaktualisierung. Gehe weiter in den Raum (6), wo rechts an der Wand dieser große Einsatzplan hängt, da mußt du hin, weil dadurch dein Ziel aktualisiert wird. Bis hierher konnte man sich immer gut unter Tischen und hinter Tresen verstecken. Anschließend gehst du wieder etwas zurück, also auf der Karte nach oben, und nach rechts durch die Tür, wo du in einen neuen Gang kommst, und gleich rechts im ersten Raum den Bauplan für die Rohrbombe V1 findest. Wie üblich kannst du dich unter dem Tisch verstecken. Hier ist zum Glück ein Speichertelefon, das du natürlich auch benutzt. Wenn du wieder hinaus gehst, kannst du gegenüber in einen Schacht klettern, der dich zu einem weiteren Raum bringt, wo eine Sprengkapsel liegt, die man gut brauchen kann. Dann gehst du hinaus, und links zur nächsten Tür, die dich in einen großen 8-eckigen Gang mit den A-xx Zimmern bringt. Gleich rechts gibt es eine Kartenaktualisierung und eine kleine Box zum verstecken. Rechts von der Box aus gesehen ist der Raum A-29, wo du die zwei Dahingeschlichenen untersuchst, und somit dein Ziel aktualisiert hast. Also das war jetzt erst mal deine Aufgabe hier, diese zwei Typen zu filzen. Auch hier kannst du dich unter dem Tisch verstecken.

Gegenüber von Raum A-29 kannst du in das Zimmer watscheln, hier gibt es einen PC, und du kannst mit deinem Generator die Tür öffnen, so daß du wieder in den Gang kommst, wo es gleich links zum bekannten Speichertelefon geht, sicher ist sicher! Schleiche nun wieder zurück in A-29. In A-22 gibt es übrigens nichts zu holen, 23 und 24 weiß ich nicht, gehe lieber in A-28, wo es ein Ladungspack zu greifen gibt. Weiter geht die Reise zu A-27 mit einer Ausweiskarte darin, und A-26, wo du gegenüber die Tür öffnen kannst, und in den Gang vom Beginn des Levels kommst. Da habe ich mich gleich mal unter dem Bett versteckt, man weiß ja nie! Nun bin ich nach links zum bekannten Speichertelefon gewatschelt, natürlich speichern, und dann weiter zur Schnarchnase am Fenster. Nach dem Gequatsche gehst du zurück, und wieder zu dem Heini am Fenster, der kriegt jetzt aber überraschend Besuch. Also weg hier! Gehe einfach geradeaus weiter in den Lift, du siehst ja oben an der Decke das Schild "Elevator", und da drin mußt du erst die Schlüsselkarte benutzen, und dann den Knopf drücken, zum primären Pflegebereich...

Video Lösung:

 

nach oben

  Website Übersetzung  

   

© by Laraweb

Letzte Aktualisierung: 10.06.2016

 

Protected by Copyscape Original Content Check